Chronik

 

1912

Gründung des TV Eisenharz - 65 Mitglieder traten sofort in den Verein ein
1914

Fahnenweihe der von Carl Wunderlich gestifteten Fahne

1933

Gründung einer Frauenriege
1. Eisenharzer Skifest

1934 62 Männer verpflichteten sich, am Bau einer Turnhalle in Eisenharz mitzuarbeiten
1935 Die neue Halle konnte im Rahmen kreisoffener Wettkämpfe eingeweiht werden
1940 Der 2. Weltkrieg legte das Vereinsleben fast völlig lahm
1945 Das Turnen wird von den Besatzungsmächten verboten. Die Turnhalle dient den Franzosen als Unterkunft
1950

Der Verein wird trotz widriger Umstände neu gegründet

1951 Die Turnhalle wird renoviert – die Firma Nestle stellt für die Erneuerung des Hallenbodens 5.000 DM bereit
1955 Der Verein hat über 100 Mitglieder

1962

Der Verein feiert an 3 Tagen sein 50-jähriges Vereinsjubiläum
Programm:
a) Theater: „50 Jahre Turnen in Eisenharz
b) Schauturnen – Mitwirkende:  TV Eisenharz – Turngau Oberschwaben -  TS Lustenau
c) Festumzug

1963

Erstmals nahmen Turner des TVE an einem Deutschen Turnfest teil
Winfried Schneider, Alois Hengge und Luggi Müller vertraten den Verein erfolgreich in Essen

1972 Die Mitgliederzahl ist auf über 200 angewachsen
1975 Die Turnhalle wird grundlegend renoviert. Hierzu wurden von 115 Männern, Frauen und Jugendlichen 3592,5 Stunden Eigenleistungen erbracht
1981 Mit einem Kostenaufwand von 5.776, 56 DM wurde die wertvolle Vereinsfahne neu renoviert
1983 Der TVE feiert „50 Jahre Eisenharzer Skifest“
1985 Die Eisenharzer Turnhalle wird um 2 Bünde vergrößert, so dass sie jetzt die Normgröße von 14 x 27 Meter aufweist. Trotzdem ist die Halle zu niedrig und für den Bedarf in Eisenharz zu klein.
1987 400 Mitglieder gehören jetzt dem Verein an
1992 Mit Denis Niehüser mit A-Lizenz als Trainer erreichte die D-Jugend im Gerätturnen das Landesfinale und belegte den 5. Platz
1997 Der Verein stellt einen hauptamtlichen Übungsleiter, Robert Teiber, mit 21 Wochenstunden ein
Die TG Wangen/Eisenharz steigt in die Landesliga auf
2000 Der TV Eisenharz wird erstmals Oberschwäbischer Meister im Gerätturnen
2002 Erstmals wird ein Mannschaftsmarathon im Rahmen des jährlichen Leichtathletiksportfestes ausgetragen
2003 Aufstieg in die Oberliga, höchste Liga des schwäbischen Turnerbundes
2004 Jetzt hat der Verein über 700 Mitglieder
2006 Umbenennung der KTV Oberschwaben in TG Wangen/Eisenharz II. Start in der Verbandsliga.
Die „Wilden Jungen“ starten in der Kreisliga als TG Wangen/Eisenharz III
2007 Mit der Fertigstellung und Einweihung der Beachvolleyballanlage am Sportplatz wird das Freizeitsportangebot des TVE erweitert. Erstmals werden die „Vogelherd Open“ im Beachvolleyball ausgetragen.
2009 Bau und Fertigstellung des Gebäudes mit WC-Anlage, Geräteraum und Wettkampfbüro am Sportplatz
2010 Erste Vorbereitungen für das Jubiläumsjahr 2012 werden in Angriff genommen.
Unsere Turner erzielen hervorragende Ergebnisse in der STB-Liga.
2011 Die Oberligamannschaft erreicht wieder den Vizemeistertitel in der STB-Oberliga.
2012 100 Jahre TVE steht im Mittelpunkt des Vereinsjahres.

Auftakt war der traditionelle Turnerball mit tollem Showprogramm.
Beim Festakt im Mai in der Carl-Wunderlich-Halle werden 100 Jahre TVE durch den WLSB, STB und weiteren Ehrengästen gewürdigt.
Das große Jubiläumsfest über vier Tage im Festzelt feiert die ganze Region mit. Ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm, Mannschaftsmarathon, buntes Mitmachprogramm für Kinder, Gesundheitsmesse, Festgottesdienst und ein tolles Showprogramm des TVE am Sonntag bleiben in bester Erinnerung.

Die Oberligamannschaft gewinnt erstmals die STB-Liga und steigt in die 3. Bundesliga des DTB auf.
2013 Die erste Saison in 3. Bundesliga wird mit dem Klassenerhalt erfolgreich beendet.
Unsere Nachwuchtsturner in der Bezirksliga und Kreisliga der STB-Liga sind ebenfalls erfolgreich. Der neu eingeführte Mountainbiketreff wird sehr rege in Anspruch genommen.
2014 Der Verein ist auf über 800 Mitglieder angewachsen. Das vielseitige Sportangebot erfreut sich großer Beliebtheit, vor allem auch im Bereich Gesundheitssport.
Auch die zweite Saison in der 3. Bundesliga wird mit dem Klassenerhalt erfolgreich beendet. Die Bezirksligamannschaft verpasst knapp den Aufstieg in die Landesliga.
2015 Die jungen Nachwuchsturner beenden mit dem Aufstieg in die Bezirks- und Landesliga erfolgreich die Saison 2015. Die Vorbereitungen für die dritte Saison in der 3. Bundesliga des DTB beginnen.
2016 Beim Landesturnfest in Ulm erzielten unsere Turner im „Deutschen Achtkampf“ und in den Wahlwettkämpfen sehr gute Ergebnisse. Beim besonderen Wettkampf (Rudern, Schwimmen und Laufen) konnte sich unsere Mannschaft bei über 200 Teilnehmern unter den ersten 10 platzieren. Auch beim Feiern gaben alle Turnfestteilnehmer/innen ihr Bestes und so blieb das Turnfest lange in bester Erinnerung.

Bereits in der vierten Saison starteten unsere aktiven Turner (TG Wangen/Eisenharz) in der 3. Deutschen Turnliga Süd und haben sich mit einem vierten Platz in der Endtabelle 2016 fest etabliert.

 2017

Erstmals geht nach vielen Jahren eine Damenmannschaft aus Turnerinnen des TV Eisenharz und der MTG Wangen in der Kreisliga Süd der STB-Liga an den Start. Bei den Männern sind wir in der STB-Liga mit je einer Mannschaft in der Kreis, Bezirks- und Landesliga vertreten.                Unsere erste Mannschaft ist bereits im fünften Jahr ohne Unterbrechung in der Deutschen Turnliga Süd am Start. Bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften erzielen unsere Turner hervorragende Endergebnisse.

Unsere Turnhalle in Eisenharz ist schon seit vielen Jahren nicht mehr Wettkampf tauglich. Seit vielen Jahren besteht daher der Wunsch des TVE, eine bessere Hallensituation zu bekommen. Mit der Einberufung einer Arbeitsgruppe „ Zukunft Turn- und Festhalle“ von der Gemeinde Argenbühl soll das erforderliche Raumkonzept für die Eisenharzer Vereine erarbeitet werden.

2018

Unsere erste Mannschaft geht seit dem Aufstieg in die 3. Deutsche Turnliga Süd nur mit eigenen Turnern und ohne einen ausländischen Gastturner den Start.  Vorrangiges Ziel bleibt dabei die Klasse zu halten. Mit einer guten Nachwuchsarbeit im Schüler- und Jugendbereich werden wir auch in Zukunft versuchen, in der Deutschen Turnliga und der Liga des Schwäbischen Turnerbundes erfolgreich zu sein. Unsere Damenmannschaft hat gleich im ersten Jahr den Aufstieg in die Kreisliga -A des STB geschafft.

Beim Landesturnfest in Weinheim waren wir wieder mit einer großen Mannschaft vertreten und konnten hervorragende Ergebnisse in den einzelnen Wettkämpfen erzielen.

Neben den „Vogelherd Open“ im Beachvolleyball haben wir mit der Vogelherd Callenge „Biken & Laufen“ im Team einen neuen Wettbewerb im Rahmen unseres Sportwochenendes im Sommer ins Leben gerufen. Der Start war sehr vielversprechend.

Bei unserer Turn- und Sportschau konnten wir unser vielseitiges Sportangebot einer breiten Öffentlichkeit vorstellen. 

Die Ergebnisse der Arbeitsgruppe „Zukunft Turn- und Festhalle Eisenharz“ wird dem Gemeinderat vorgestellt. Eine Sanierung und/oder Erweiterung der bestehenden Halle wird nicht weiter verfolgt. Das erarbeitete Raumkonzept wird zur Kenntnis genommen.

2019

Das in der Arbeitsgruppe „Zukunft Turn- und Festhalle Eisenharz“ erarbeite Raumprogramm wird vom Gemeinderat einstimmig angenommen. Ebenso wird dem von der Verwaltung favorisierte Standort „Rummels“ mit großer Mehrheit vom Gemeinderat zugestimmt.         

Die zweite Auflage der Vogelherd Callenge war wieder ein großer Erfolg. Ein neuer Teilnehmerrekord konnte beim Leichtathletiksportfest verzeichnet werden.

Die erste Mannschaft der Turner startet bereits im 7. Jahr in der Deutschen Turnliga.

Im Vorstand übergibt Reinhold Hamberger nach 38 Jahren als Kassier das Amt in jüngere Hände. Der ganze TVE dankt Reinhold Hamberger für die vorbildliche Kassenführung über diese lange Zeit sehr herzlich.

Der traditionelle Turnerball und Kinderball mit Umzug in der Fasnet, Sportfestfestwochen-ende im Sommer, Nikolausturnen sowie das große Freizeit- und Gesundheitssportangebot ist nur durch das große ehrenamtliche Engagement vieler Personen im Verein möglich.

Drucken