Turnverein Eisenharz 1912 e.V.

Hochgrat.jpg

Siegesserie hält an

 

Ein Novum in der 11. Bundesliga-Saison für die TG Wangen/Eisenharz: Erstmals können die ersten drei Wettkämpfe der Saison in Folge gewonnen werden!

Zum dritten Wettkampftag in der 3. Bundesliga fuhren die Turner der TG Wangen/Eisenharz vergangenen Samstag nach Unterhaching, wo als Gegner der USC München wartete. Als bislang ungeschlagenes Team lag die Favoritenrolle klar aufseiten der Allgäuer. Außerdem war die Erinnerung an den letztjährigen 75:1 Sieg noch sehr präsent.

Vermutlich deshalb kam bei den Münchnern am Boden direkt Freude auf, als das erste Duell mit 3 Scorepunkten für den USC gewertet wurde und somit ihr Vorjahresergebnis schon deutlich verbessert wurde. Den Gerätesieg ließ sich die TG Wangen/Eisenharz jedoch nicht nehmen und setzte drei fehlerfreie Übungen zum 7:4 Endstand. Besonders an Pauschenpferd und Ringen zeigte das Team daraufhin wieder einmal überragend starke Übungen, welchen die Münchner wenig entgegenzusetzen hatten. So konnten diese beiden Geräte mit 25:0 Scorepunkten gewonnen werden. Pascal Schober profitierte dabei von drei größeren Fehlern seines Gegners am Pauschenpferd und konnte mit seiner Tageshöchstwertung sogar einen seltenen „10er“ erturnen, welcher nur bei einer sehr hohen Wertungsdifferenz vergeben wird. Am Sprung starteten die Teams zunächst sehr ausgeglichen. Einen folgenschweren Patzer erlaubte sich Finn Ruchti, welcher bei seinem ersten Saison-Einsatz seinen Tsukahara lediglich in gehockter Variante turnte, und damit 4 Scorepunkte und den Gerätesieg an die Münchner abgab. Nichtsdestotrotz konnten im Anschluss der Barren und das Reck wieder einigermaßen souverän gewonnen werden. Am Ende stand mit 50:15 Scorepunkten erneut ein deutliches Ergebnis für die TG Wangen-Eisenharz auf der Anzeigetafel. Topscorer des Wettkampfes wurde Manuel Drechsel mit 15 Scorepunkten, wodurch er weiterhin saisonübergreifend an der Spitze der 3. Bundesliga steht.

Die beeindruckende Siegesserie soll am besten am kommenden Wochenende gegen die TSG Backnang weiter ausgebaut werden. Mit dem Rückenwind aus den ersten Wettkämpfen geht die TG Wangen-Eisenharz auch in dieses Duell als Favorit. Wettkampfbeginn ist um 15 Uhr in der Ebnethalle in Wangen.

 

Foto: Felix Kimmerle beim Abgang am Reck (Foto von Vera Teiber)

Drucken