Turnverein Eisenharz 1912 e.V.

vogelherd_challenge1.jpg

Saisonstart der zweiten TG Damenmannschaft

 

 

Der erste Staffeltag und somit Ligaauftakt in der Kreisliga B des Schwäbischen Turnerbundes fand für unser Team 2 der Damen in Ailingen statt.

Nach einigen verletzungsbedingten Ausfällen in der Vorbereitung ging die Mannschaft etwas schwächer besetzt als gewünscht in ihren ersten Wettkampf.

Am Startgerät, dem Schwebebalken, war die Nervosität der Turnerinnen deutlich zu spüren. Leider musste man einige Wackler und auch Absteiger in den Übungen auf dem 1,25m hohen und zehn Zentimeter schmalen Zittergerät in Kauf nehmen. Am Boden, dem zweiten Gerät des Tages, präsentierte sich die Mannschaft dann sehr stark, der Rückstand gegenüber den anderen Teams konnte wieder verkleinert werden. Neben akrobatischen Elementen, Sprüngen und Drehungen wird von den Turnerinnen an diesem Gerät gefordert, auch tänzerische Passagen passend zur individuell ausgewählten Musik zu zeigen. Am danach folgenden Sprung konnte die Mannschaft ohne großen Druck antreten. Man wusste schon, dass man an diesem Gerät punkten kann. Mit sauber ausgeführten Handstützüberschlägen und Yamashita-Überschlägen mit etwas höheren Ausgangswerten konnte die höchste Punktzahl an diesem Gerät unter allen Mannschaften erturnt werden. Zuletzt ging es an den Stufenbarren, welcher sich in der Vorbereitungszeit zum Sorgengerät der Mannschaft entwickelt hatte. Fünf Turnerinnen dürfen an jedem Gerät antreten, wovon die drei besten Wertungen dann ins Ergebnis eingehen. Glücklicherweise gelangen unserem Team genau drei gut gelungene Stufenbarrenübungen und man konnte den Wettkampf zufrieden zu Ende bringen.

133,75 erturnte Punkte standen am Ende des Tages zu Buche, das bedeutete die Tagesplatzierung 5 unter 8 Mannschaften.

Der Tabellenstand in der Kreisliga B Staffel 1:

  1. TV Weingarten 2
  2. TSG Ailingen 2
  3. TG Rottweil-Altstadt 3
  4. SV Villingendorf 2
  5. TG Wangen Eisenharz 2
  6. VfL Pfullingen 3
  7. TG Bad Waldsee 1
  8. VfL Pfullingen 2

Foto: v.l.n.r. Trainerin Hanna Stadelmann, Leandra Pervorfi, Selina Mittmann, Ronja Wörz, Stella Tromba, Maria Zell, Beate Hildebrand, Anna Gebhardt, Felizitas Müller und Kampfrichterin Anna-Lena Mader

Drucken