Turnverein Eisenharz 1912 e.V.

UE30.jpg

TG verliert letzten Heimwettkampf trotz Halbzeitführung

 

Eine starke erste Hälfte reichte den Oberligaturnern der TG Wangen/Eisenharz nicht, um im letzten Heimwettkampf die Ebnethalle in Wangen als Sieger zu verlassen. Der TV Schwäbisch Gmünd/Wetzgau konnte die zweite Hälfte für sich entscheiden und gewann die Begegnung am Ende mit 40:26 Score-Punkten.

Einen Auftakt nach Maß erwischten die Turner der TG Wangen/Eisenharz am Boden. Nach vier Duellen stand es plötzlich 8:0 für die Gastgeber. Jakob Hölz gestaltete den ersten Vergleich unentschieden. Im zweiten Duell legte Wetzgau erneut vor und Julian von Kirn konterte mit einer Spitzenübung und drei Score-Punkten. Moritz Mittmann mit einem weiteren „Dreier“ und Stefan Merath mit zwei Punkten bauten die Führung für die Turngemeinschaft der MTG Wangen und dem TV Eisenharz aus.

Weiterlesen

Drucken